Der beeindruckende Aufstieg der Online-Games

Online-Games sind für viele Spieler längst das Salz in der Suppe. Praktisch jedes Genre wird online repräsentiert, so auch Anime, Manga und Co. Der Aufstieg des Online-Gamings hat verschiedene Gründe, die bei Weitem nicht nur auf der einfachen Erreichbarkeit beruhen. Hier gehen wir etwas näher auf sie ein.


Warum spielen immer mehr Menschen Online-Games?

Quelle: Pixabay


Online-Spiele konnten in den vergangenen Jahren einen deutlichen Anstieg an Spielern verzeichnen. Dazu trugen nicht nur die beliebten Konsolen wie PlayStation 4, Xbox One, Wii und Co. bei. Vor allem das mobile Gaming wurde in den vergangenen Jahren immer beliebter und lockte Spieler mit dem Versprechen großartiger Multiplayer-Kämpfe. Jene Multiplayer-Modi sind es auch, die einen besonderen Reiz auf die Spieler ausüben. Seit jeher sind wir schließlich davon getrieben herauszufinden, wer von uns wirklich der beste ist. Dazu kommt der soziale Faktor. Die Online-Spiele ermöglichen durch einen Chat, sei es geschrieben oder in Audio-Form, sich mit anderen Spielern auszutauschen. Auf diese Art und Weise entstehen sogar immer wieder Freundschaften, die über das Gaming in den gleichen Spielen hinausgehen.


Die große Erreichbarkeit von Online-Spielen ist ebenfalls ein zentraler Faktor. War Internet in jedem Haushalt vor rund 20 Jahren noch ein ferner Wunschtraum, haben wir heutzutage auf unzähligen Geräten Zugang zu sämtlichen Informationen weltweit. Laptop, Smartphone, Konsole, Tablet und Co. - wer heutzutage spielen möchte, kann dies auf praktisch jedem Gerät tun. Diese ständige Verfügbarkeit sorgt dafür, dass auch diejenigen, die sich ein Gerät nicht speziell zum Gaming kaufen, früher oder später mit der Thematik konfrontiert werden. Besondere Aktionen der bekannten Plattformen tun ihr Übriges. So verschenkte Epic Games zuletzt Spiele wie GTA V auf dem PC an alle Nutzer, die es haben wollten. Auf diese Art und Weise werden neue Nutzer angezogen, die vielleicht schon einmal ein Gameplay-Video gesehen haben und nun selbst in die weite Online-Welt abtauchen möchten.


Spieler wissen genau, was sie bekommen

Quelle: Pixabay


Ein großer Vorteil des Online-Games sind die schier unerschöpflichen Informationen, die von anderen Spielern veröffentlicht werden. Dafür stehen soziale Medien, Foren, Gruppen und viele weitere Möglichkeiten zur Verfügung. Doch auch auf unabhängigen Seiten im Internet wird Transparenz ins Dunkel gebracht. So werden etwa die beliebtesten Online Casinos miteinander verglichen, sodass für den Spieler von Beginn an klar ist, welches Angebot und welche innovativen Games er erwarten kann. Da die Tests nicht nur die Spiele, sondern ebenfalls Faktoren wie die Sicherheit, Seriosität und den Zahlungsverkehr bewerten, gibt es das umfangreiche Komplettbild für den Leser.


Zu guter Letzt ist die große Varianz an Spielen zu nennen, die das Internet längst auszeichnet. Wer Manga-basierte Games wie Fairy Tail: Portable Guild 2 spielen möchte, ist ebenfalls dazu in der Lage wie diejenigen, die mit Call of Duty einen traditionellen Shooter suchen. Dazu kommen alle weiteren vorstellbaren Genres. Ob Sport, MOBA, Abenteuer oder ein weiteres: Am meisten Spaß macht es für viele Spieler nach wie vor online. Somit entscheiden sich Spieler immer öfter dafür, Online-Games statt klassische Offline-Spiele zu nutzen. Die vielen Vorteile ergeben schließlich ein deutliches Bild, das sich auch in Zukunft so fortsetzen wird.