171: Naval Battle

  • 171: Naval Battle

    Am Abend steht bei Fairy Tail natürlich das Feiern im Vordergrund, vor allem da sie dieses Mal auch allen Grund dazu haben. Während viele sich von ihren Kämpfen fast erholt haben, muss Elfman jedoch immer noch im Bett verweilen. Allein ist er aber nicht, denn Evergreen leistet ihm die ganze Zeit über Gesellschaft.

    Währenddessen geht es bei Sabertooth ruhiger zu. Lector wacht mitten in der Nacht auf und besucht Sting auf dem Balkon. Dieser glaubt, dass er am nächsten Tag gegen Natsu antreten wird. Ein Ereignis auf das er sich seit sieben Jahren freut.

    Millianna und Kagura dagegen denken nur an Gerard, was ihren Kameraden natürlich Sorgen bereitet. Doch besonders Millianna spornt das noch mehr an den Wettkampf unbedingt gewinnen zu wollen.

    Gleichzeitig scheint sich Yukino mit Arcadios verbündet zu haben. Jeder hat in dieser Nacht mit seinen eigenen Gefühlen zu kämpfen, doch der Wettkampf geht weiter und bis zu diesem schicksalhaften Tag sind es nur noch vier Tage…

    Am nächsten Morgen beginnt der vierte Wettbewerb unter dem Titel „Naval Battle“. Die sieben Magier befinden sich in einer Kugel aus Wasser, doch sobald jemand das Schlachtfeld verlässt, ist es aus für ihn. Wer also am längsten in der Kugel bleibt, bekommt auch die meisten Punkte. Wenn jedoch nur noch zwei Spieler übrig bleiben, tritt eine weitere Regel in Kraft. Wer dann nämlich in den nächsten fünf Minuten aus der Kugel fällt, landet sofort auf dem letzten Platz.
    Moderiert wird das ganze dieses Mal mit Rabian, dem Leiter einer Theatergruppe, als Gast. Die Teilnehmer der einzelnen Gilden sind in diesem Wettkampf Shelia, Jenny, Risley, Juvia, Lucy und Minerva. Quattro Puppy dagegen ist zu unbedeutend, um genannt zu werden.

    Lucy startet den Kampf mit dem Rufen Aquarius, doch ihre Attacke prallt gegen die Juvias. Die beiden Wassernutzer scheinen gleich stark zu sein. Jenny nutzt diesen Moment, um den Quattro Puppy-Magier aus der Kugel zu kicken. Auch die anderen Magier beginnen mit ihren Angriffen. Zur gleichen Zeit aber zieht sich Aquarius mit der Begründung zurück, sie hätte ein Date. Lucy ist gezwungen Virgo und Aries zu beschwören, um vor den nächsten Attacken Juvias sicher zu sein. Doch dann befördert die Wasser-Magierin mit einem Wirbel der Liebe sowohl Jenny, als auch Shelia und Risley aus dem Spielfeld. Als sie jedoch sieht, wie abgetörnt Gray durch diese Aktion ist, landet sie aus Versehen selbst auf dem Boden und wird nur Dritte.
    Die spezielle Regel tritt jedoch in genau diesem Moment in Kraft, denn nun sind Minerva und Lucy die einzig verbliebenen Spielerinnen. Laut Sabertooth sollte es für Minerva kein Problem sein Lucy sofort aus der Kugel zu befördern, doch sie hat viel mehr Spaß daran, ihre Gegnerin zu quälen. Sie nimmt Lucy die Schlüssel ab und greift sie immer wieder mit Freude an. Doch nachdem Lucy noch einmal klar macht, dass sie niemals aufgeben wird, stoppt Minerva ihren Angriff und wartet ab, bis die Zeit abgelaufen ist. Dann beginnt sie Lucy mit all ihrer Stärke anzugreifen, um sie ernsthaft zu verletzen. Es geht soweit, dass der Schiedsrichter den Kampf stoppen muss. Minerva, die Lucy außerhalb der Kugel noch festhält, ist die Gewinnerin, doch Lucy ist schwer verletzt und hat sich seit einiger Zeit nicht mehr gerührt. Ihr Team rennt voller Sorge zu ihr.

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    Nabaru Batoru (海戦(ナバルバトル))
    Englischer Titel
    Naval Battle
    Deutscher Titel
    Naval Battle
    Erstaustrahlung
    02. März 2013

Teilen