158: In der Nacht der fallenden Sterne

  • 158: In der Nacht der fallenden Sterne

    Außerhalb der Arena schauen sich auch Meldy und Ultear die großen magischen Spiele an. Innen geht es nun zur Sache. Die Teilnehmer wurden bestimmt und der erste Wettkampf kann beginnen. Laut Yajima wird Rufus der Favorit dieser Runde sein, doch er will am liebsten Gray zusehen. Dieser fragt sich schon die ganze Zeit über, was der Kommentator eigentlich genau ist, doch dieser antwortet daraufhin nur, er sei ein Kürbis. Raven Tails Narupuding beschwert sich kurz vor dem Start des Spiels noch einmal darüber, dass Fairy Tail einen unfairen Vorteil hat, da sich Gray und Juvia eigentlich während des Wettkampfes helfen könnten. Allerdings haben die anderen Teams kein Problem damit.

    Schließlich öffnet Mato das Spielfeld und lässt mithilfe von Magie eine riesige Stadt erscheinen. Die Menschen in der Arena sind beeindruckt von deren Umfang. Die Teilnehmer befinden sich nun getrennt voneinander in dieser Stadt. Keiner weiß wo sich die anderen befinden. Allerdings stellt sich hierbei die Frage: Wer ist der Sucher? Ganz einfach! Jeder der Acht ist sowohl Sucher, als auch Versteckter.

    Sie müssen die anderen Teilnehmer schnell finden. Erlaubt ist dabei wieder jegliche Art von Magie. Jeder treffende Angriff auf einen Gegner bringt dem Angreifer einen Punkt. Wird man selbst angegriffen, geht ein Punkt verloren. Das ist aber nicht die einzige Schwierigkeit: Auf dem gesamten Spielfeld gibt es Kopien aller Teilnehmer, was erschwert die Übersicht zu behalten. Wenn man versehentlich einen davon erwischt, gilt auch das als Minus-Punkt. Das Spiel hat eine Zeitbegrenzung von 30 Minuten. Wer nach dieser Zeit die meisten Punkte hat, wird erster und erringt für sein Team 10 Punkte.Mit dem Gongschlag beginnt „Hidden“.

    Juvia ist überwältigt angesichts all dieser Grays um sie herum und schmeißt ich an eine der Kopien. Doch sie wird sofort an einen anderen Ort in der Stadt teleportiert und Team Fairy Tail B ergattert den ersten Minus-Punkt.

    Gray, der gerade durch die Stadt läuft, wird von Narupuding gefunden. Doch als Gray diesen angreift, bekommt er nur einen Minus-Punkt. Es war lediglich eine Kopie. Der echte Narupuding versteckte sich dahinter. Jet und Droy bemerken allerdings, das sich die Art, wie Gray seine Magie verwendet, geändert hat. Alles nur durch das Training.

    „Hidden“ ist viel komplexer als man am Anfang dachte. Der Spieler verschmilzt mit der Menge, sodass nicht einmal mehr die Zuschauer einen Überblick haben. Elfman und Natsu sind froh nicht in Grays Haut stecken zu müssen. Schlimmer wird es jedoch für Team Fairy Tail A, als Narupuding Gray schon wieder entdeckt und angreift. Yajima meint, es würde viele Wege geben den Gegner zu entdecken, wie zum Beispiel die Suche nach der gegnerischen Magie. Jenny kann dabei nur lachen und sagt, dass Eve eine bessere Möglichkeit gefunden hat.

    Lucy wagt in der Zwischenzeit einen Blick zu Raven Tail und wird von einer rothaarigen Frau namens Flare „Blondschopf“ genannt. Es scheint als wäre Raven Tail nur auf Fairy Tail aus. Gray trifft derzeit auf Beth, welche allerdings von Yeager angegriffen wird. Er sah sie ihre Magie einsetzen. Doch da war der Quattro Cerberus Magier nicht der Einzige. Lyon hat ihn nämlich gesehen und konnte so einen Angriff landen. Der gewonnene Punkt bleibt aber nicht lange, denn wenige Sekunden später springt Juvia auf Lyon. Beide haben nun wieder 0 Punkte, doch wird Lyon wegteleportiert. Juvia will nun allein gegen Gray antreten.

    Sie darf nicht verlieren, schließlich hat sie es dem Meister versprochen. Zwischen den beiden Fairy Tail Teams gibt es einen Wettkampf, bei dem das Verliererteam einen Tag lang machen muss, was das Gewinnerteam verlangt. Team A hat davon allerdings gerade erst erfahren. Trotzdem findet Natsu, dass es ist eine klasse Idee ist und stellt sich Luxus und Gajeel vor, wie sie „Aye“ rufen.

    Bevor Juvia und Gray jedoch kämpfen können, greift Raven Tail wieder an. Dann beginnt es durch Eve zu schneien. Kopien frieren nicht, also weiß er genau wer echt ist und wer nicht. Damit hat Blue Pegasus schon mal 3 Punkte bekommen. Einer wird ihm aber wieder abgezogen, als Lyon, dem die Kälte nichts ausmacht, ihn mit seiner Eis-Magie angreift. Die Kämpfe gehen weiter. Nur Einer hat sich bis jetzt noch gar nicht bewegt: Rufus von Sabertooth .

    Er steht auf der Spitze eines Hauses und erzählt, dass er sich an jeden Herzschlag und jede Bewegung erinnert und setzt schließlich seine Magie ein. Diese hat den Namen „Memory Make“ und ist laut Erza eine Einprägungsmagie. Die Gegend verdunkelt sich, einzig und allein die Spieler in der Stadt leuchten. Rufus erkennt nun sofort die Echten und greift sie alle mit seiner Attacke „Into a Night of Falling Stars“ an. Sabertooth wird zwar Erster, doch laut Rufus war dieser Wettbewerb viel zu einfach und uninteressant. Immerhin kann er nicht angegriffen werden, da man nur seine zurückgebliebene Erinnerung attackiert.

    Bevor „Hidden“ endet wird Gray noch einmal von Raven Tail angegriffen. Damit sind beide Fairy Tail Teams auf den letzten Plätzen gelandet. Sie werden von den Zuschauern ausgelacht und vor allem Gray ist sehr enttäuscht von sich. Stillschweigend geht er allein in einen leeren Gang und lässt dort seine Wut freien Lauf.

    In der Zwischenzeit werden die Kampfpaarungen bestimmt und wie es der Zufall so will, muss Fairy Tail A gegen Raven Tail antreten. Es heißt Lucy Heartfilia gegen Flare Corona!

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    Hoshi Furu Yoru ni (星降ル夜ニ)
    Englischer Titel
    On a Night of Falling Stars
    Deutscher Titel
    In der Nacht der fallenden Sterne
    Erstaustrahlung
    24. November 2012

Teilen