133: Reisegefährten

  • 133: Reisegefährten

    Nachdem Natsu von Dan Straight in der letzten Folge geschrumpft wurde, machen sich seine Freunde aus Fairy Tail besonders Gray über ihn und seine neue Größe lustig.

    Derweil findet Lucy das Geheimnis ihres Kindheitbuches "Schlüssel des Sternenhimmels" heraus. Sie erklärt den Mitgliedern Fairy Tails, dass ihr Vater sich an den Inhalt des Kinderbuches halten würde.

    In dem Buch geht es um ein kleines Mädchen, das nur dann glücklich werden kann, wenn sie die sechs speziellen Schlüssel sammelt. Daher geht sie auf Reise. Doch am Ende, nachdem sie die Schlüssel findet, werden alle Menschen um sie herum unglücklich. Natürlich fragen sich alle, Happy in diesem Fall laut gedacht, was das für ein Ende sei.

    Erstaunlicherweise wird im Buch erwähnt, dass der erste Schlüssel auf Reise geht. Natsu findet den Hinweis dämlich, doch Gray erklärt dass es eine Metapher sei, woraufhin alles logisch wird. Michelle reiste Jahre lang mit dem Uhrzeiger, also dem ersten "Schlüssel". Lucy ließt weiter und sagt, dass das kleine Mädchen die restlichen fünf Schlüssel an verschienenden Orten findet und den sechsten, in diesem Fall am interessantesten, in einer Kirche. Erza denkt sofort an die Kirche in Magnolia, doch bestätigt Lucy, dass es nicht der Fall sein könne. Denn als Kind fand Lucy heraus, dass in diesem Buch alle Orte der Wahrheit entsprachen und die Kirche eine andere sei. Darüberhinaus glaubt Lucy, dass ihr verstorbener Vater die restlichen fünf verschienden Stücke der Uhr verstreut hat, sodass Erza einige Mitglieder Fairy Tails in Gruppen aufteilt um die Stücke der Uhr suchen zu gehen.

    Legion ist auch dieser Legende und den Stücken der Uhr hinterher und meinen ein Chaos auf dieser Welt ausbrechen zu wollen, Lucy und die anderen wollen das auf jeden Fall verhindern!

    In der ersten Gruppe sind Lily, Levy, Jet und Droy die einen gewaltigen Berg hochwandern. Droy ist müde und fällt auf die Knie. Daraufhin sagt Lily sie bräuchten ein starkes Mitglied in ihrer Gruppe und deutet auf Gajeel. Zusammen gehen sie zu Gajeels Trainingsplatz, der unter einem Wasserfall sitzt und die Energie der Blitze sammelt. In der zweiten Gruppe sind zunächst nur Juvia und Gray die durch einen Waldweg gehen. Natürlich träumt Juvia von einer Zukunft mit ihrem geliebten Gray und ihrer imaginären Tochter zusammen. In diesem Moment gesellt sich Lyon zu den beiden Magiern von Fairy Tail. Er könne beide wohl nicht alleine lassen und habe von der Suche nach den Uhrstücken erfahren und wolle mithelfen. Gray fragt sich woher Lyon diese Informationen habe, doch er beantwortet die Frage mit, dass jeder von dieser Suche wohl wüsste. Alle drei stoßen auf eine zusammengebrochene Ruine und fragen sich, wie sie den "Schlüssel" finden sollen.

    Die dritte Gruppe besteht aus Erza, Wendy, Charle und Cana. Diese gehen durch einen friedlichen Weg, woraufhin Erza stoppt und ein Piknik auf die Wiese gemacht hat. Ihr allererstes Piknik!

    Ihre Gruppenmitglieder finden ihre Geste recht seltsam, doch in diesem Moment treffen einige Kerle mit merkwürdigen Pferden zum Pikniksort auf und fragen ob die Fairy Tail Frauen eine Erlaubnis für das gemachte Piknik haben. Diese Wiese gehöre wohl den Männern und stolz stellen sie auch heraus das Erza und Co. zu Fairy Tail gehören. Sie erwähnen auch, dass Fairy Tail zurzeit nach einem Schatz suchen und setzten sich auf die Pikniksdecke und essen das vorbereitete Essen von Erza weg. Diese wird wie gewohnt wütend und schlägt die Männer mit eins ihrer Rüstungen zusammen.

    In der letzten Gruppe befinden sich Happy, Romeo, der geschrumpfte Natsu, Michelle und Lucy. Diese sind auf den Weg auf dem Meer. Auch in seiner geschrumpften Form spührt Natsu die Übelkeit auf dem Schiff. Happy wundert sich nur wie Erza so ein schwaches Team zusammenscheißen konnte und das er der stärkste wäre.

    Plötzlich tauchen vier Männer auf die sich als archäologische Gesellschaft bezeichnen. Sie erzählen, dass sie von dem Ziel von Fairy Tail wüssten und das bis zum kleinsten Detail. Natürlich wundern sich Lucy und die anderes, weswegen alle sogut von der Mission bescheid wussten.

    Die Männer versuchen Lucy von ihrem Haben abzuhalten, sie solle die Uhr vergessen, denn sie wollen sich als archäologische Gesellschaft darum kümmern.
    Doch dann fängt Lucy an zu erzählen, sie müsse die letzte Bitte ihres Vaters erfüllen und dieses Chaos verhindern. Sie bekommt Tränen in den Augen und die Männer berührt diese sensible und stolze Rede die Lucy hält.

    Das Schiff schwankt und Natsu fällt von Bord. Die Männer springen in hinterher und retten ihn, indem sie Natsu aus dem Wasser zurück aufs Schiff werfen. Doch haben sie wohl auch die Macht ein wenig Magie anzuwenden und schaffen es Natsu in seine normale Größe zu verwandeln. Sie wünschen Lucy und ihrer Gruppe viel Glück.

    Der Kapitän der Gruppe wundert sich über das Ziel von Lucy und denkt an Jude, ihren Vater den er wohl gut kannte.

    Am Ende sieht man wie Lucy, Natsu, Romeo, Michelle und Happy in der Wüste mit weißem Sand gelandet sind und ihr Blick ins Leere starrt.

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    Tabi no Nakamatachi (旅の仲間たち)
    Englischer Titel
    Traveling Companions
    Deutscher Titel
    Reisegefährten
    Erstaustrahlung
    02. Juni 2012

Teilen