• Kaby Melon

    kaby

    Name: Kaby Melon
    Alter: um die 50
    Gilde: -
    Gilden-Tattoo: -

    Mag: -
    Mag nicht: -

    Erster Auftritt: Kapitel 05 - Episode 03
    Magie: -
    Kämpfe: -
    Team: -

    Techniken: -


    Rasse: Mensch
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: -

    Kaby ist der Sohn des berühten Schriftstellers Zekua Melon, der nachdem er Daybreak schrieb Selbstmord begann. Zekua vernachlässigte in den 3 Jahren, in denen er das Buch verfasste, seine Familie, sodass Kaby in seinen jungen Jahren einen großen Hass gegenüber seinem Vater entwickelte. Der Hass wich der Reue und Kaby fasste den Entschluss Daybreak zu vernichten.

    Er ist zu einem höflichen Herren herangewachsen, der den Bund der Ehe eingegangen ist. Die Villa, in der seine Frau und er Natsu, Lucy und Happy begrüßen ist nur gemietet, um einen besseren Eindruck zu schinden.

    Kaby Melon engagierte Natsu, Lucy und Happy, damit sie das Buch Daybreak auf dem Haus des Duke Everlues holen und es vernichten. Nachdem sie sich das Buch geschnappt hatten und Lucy erkannte, dass ein Geheimnis in dem Buch steckt, will sie es um jeden Preis unbeschadet zu Kaby Melon bringen. Dieser war erst garnicht davon erfreut, das Buch zu sehen, lies sich jedoch von Lucy dazu überreden es näher zu betragten. Als er es in den Händen hilt, begann eine Magie zu wirken. Die Buchstaben im Innern sowie des Titels, wirbelten in die Luft und setzten sich neu zusammen. Eine vollkommen andere Geschichte entschand und aus dem Title Daybreak wurde Dear Kaby. Das Buch wurde von Zekua Melon geschrieben, dem Vater von Kaby. Es ist ein Brief an seinen Sohn, doch setzte er den Zauber auf das Buch und machte es augenscheinlich zu einer grotten schlechten Lebengeschichte von Duke Everlue. Erst nachdem der Zauber gewirkt war, erfuhr Kaby davon und war natürlich überglücklich, dass das Buch nicht zuerstört wurde.

    Kaby's Vater verlies seine Familie für 3 Jahre um Daybreak zu schreiben. Als er wieder nach Hause kam, trennte er seinen rechten Arm ab, damit er nie wieder ein Buch schreiben konnte. Als Grund gab es an, das schlechteste Buch der Welt geschrieben zu haben und Kaby kaufte ihm das ab. Er war stinksauer auf seinen Vater und beschimpfte ihn, als dieser im Krankenhaus lag. Kurz drauf begann sein Vater Selbstmord, doch Kaby hasste ihn noch immer. Als die Jahre vergingen, beräute er die Worte, die er an seinen Vater richtete und gab sich die Schuld an seinen Selbstmord. Aus diesem Grund wollte er, dass das Buch vernichtet wird.

    kaby_01 kaby_02 kaby_03

Teilen