Erza Scarlet

  • Erza Scarlet

    Elsa

    Name: Erza Scarlet
    Alter: 19
    Gilde: Fairy Tail
    Gilden-Tattoo: linker Oberarm

    Mag: Waffen, Rüstungen
    Mag nicht: Bösheit

    Erster Auftritt: Kapitel 10, Episode
    Magie: "The Knight"
    Kämpfe: 8 (Stand Kapitel 169)
    Team: Natsu, Happy, Lucy, Gray

    Techniken: Ex-quip Waffen und Rüstungen, Tenrin Circle Sword, Tenrin Blumenblatt


    Rasse: Mensch
    Haarfarbe: Scharlachrot
    Augenfarbe: Braun

    Erza ist die stärkste aktive Frau in der Gilde Fairy Tail und noch weit außerhalb der Stadt bekannt. Ihre Stärke ist so furchteinflößend, dass es jeder mit der Angst zutun bekommt, wenn sie wütend ist. Dadurch, dass sie zu jeder Zeit eine Rüstung trägt, wird sie auch Titania genannt. Diese Rüstung trägt sie auch in der Freizeit, weil sie sich so sicher fühlt. Sie gehört zu den fünf S-Class Magiern, also den fünf stärksten Magiern der Gilde und hat das Potential einmal zu den Sacred Ten zu gehören.

    Erza verbrachte ihre Kindheit als Sklave um das R-Sytem (auch Tower of Paradise genannt) zu bauen. Dort freundete sie sich mit einigen anderen Gefangenen an, darunter auch Gérard Fernandes. Die Freunde gaben sich gegenseitig Kraft und passten aufeinander auf und Gérard stand für Erza ein, wo er nur konnte. Sie hatte ihr rechtes Augenlicht durch eine Verletzung verloren und damals auch keinen Nachnamen. Gérard beschloss sie von nun an "Erza Scarlet" wegen ihrem wunderschönen scharlachrotem Haar zu nennen. Als die Kinder die Peinigungen und Foltereien nichtmehr aushielten, beschlossen sie zusammen zu flüchten und gruben sich einen Tunnel in die Freiheit. Jedoch wurden sie bei ihrem Fluchtversuch von den bösen Magiern ertappt und Gérard nahm die Schuld auf sich und wurde dafür gefoltert. Erza ertrug dies nicht weiter und so erwachte zum ersten Mal die Magie in ihr. Sie tötete die bösen Magier und verhalf den Sklaven zur Freiheit. Gérard aber war zu dem Zeitpunkt schon von dem bösen Magier Zeref besessen und behielt die Sklaven bei sich, nur Erza gelang die Flucht und machte sich auf den Weg zur Gilde Fary Tail. Sie hatte von einem der Sklaven, der wie ein Großvater für sie war, von Fairy Tail gehört und wurde auch 8 Jahre vor Storybeginn in dieser aufgenommen. Makarov ging mit ihr zu Polyushko und diese gab Erza ein neues, künstliches Auge.

    Ihre Treue und Loyalität gegenüber der Gilde zeichnen sie aus, sie duldet keine Regelverstöße oder Unfairness gegenüber und innerhalb der Gilde. Außerdem achtet sie auf gutes Benehmen der anderen Gildenmitglieder und will nicht, dass Natsu und Gray sich streiten. Erza übernimmt also die Rolle einer strengen großen Schwester für die Gildenmitglieder, erstrecht für ihre Teammitglieder. Sie ist hoch gestellt in der Gildenhirarchie und muss die Verantwortung für die Fehler ihres Teams auf sich nehmen. Zeitweise übernahm Erza auch die Rolle des Gildenmeisters, als Makarov außer Gefecht gesetzt war.

    Sie reist grunsätzlich mit viel Gepäck, denn ihre Waffen und Rüstungen muss sie immer mit sich nehmen. Davon hat sie hunderte verschiedene, die sie durch ihren bloßen Willen auch während eines Kampfes austauschen, oder sogar dutzende Schwerter gleichzeitig führen kann. Ihre Stärke ist nicht nur ihre körperliche, denn ihre innerliche Kraft, die direkt von ihrem Herzen kommt, ist noch viel größer. Dies macht sie zu einer mächtigen und fast unbesiegbaren Kriegerin, die nie ihren Glauben verliert.

    Erza ist unsterblich in Gérard verliebt, doch dies brachte sie nicht davon ab, seine bösen Machentaten zu stoppen. Sie wollte ihn mit in den Tod reißen, denn ihre eigenen Gefühle sind nicht so wichtig, wie der Frieden auf Erden und dafür würde sie selbst das größte Opfer geben. Als Gérard später sein Gedächtnis verlor und sich kaum noch an etwas erinnerte, nurnoch an den Namen Erza, der ihm ein warmes Gefühl im Herzen gab, wollte Erza nie mehr von ihm getrennt sein. Der Magierrat nahm ihn jedoch gefangen für das, was er tat und der Abschiedsschmerz, den Erza erlitt, war kaum auszuhalten. Und so weinte sie bitterliche Tränen durch beide Augen, obwohl sie normalerweise nicht durch ihr künstliches Auge weinen kann. (Ob dies den besonderen Schmerz ausdrücken soll oder lediglich ein Fehler ist, ist leider unbekannt.)

    -> Erzas Rüstungen

    Elsa Elsa Elsa

Teilen