007: Der Gajeel, den ich nicht kenne

  • 007: Der Gajeel, den ich nicht kenne
    Mash erinnert sich daran, als Gajeel das erste Mal nach Denish kam. Es war vor ungefähr 15 Jahren und Gajeel war damals noch fast ein Kind, der mit seiner rohen Kraft kaum etwas anzufangen wusste. Doch sein Sinn für Gerechtigkeit war sehr ausgeprägt, weshalb er alle, die der Stadt und seinen Freunden schaden wollten, im Kampf besiegt hat. Er und Mash waren ein unzertrennliches Team, bis Mash irgendwann gefangen genommen wurde.

    Levy ist bei diesen Worten in Gedanken versunken. Es gibt so viele Dinge, die sie über Gajeel nicht weiß... kann sie überhaupt wirklich behaupten, dass sie Gajeel tatsächlich kennt?

    Sie hat keine Zeit, weiter darüber nachzudenken, denn sie haben den Hafen erreicht, wo sie schon Kampfgeräusche hören. Alle machen sich bereit, Gajeel zu unterstützen – doch dieser hat es tatsächlich geschafft, alle Nutzer von Road Knight eigenhändig zu besiegen. Mit seiner typisch groben Art meint er, dass die anderen gar nicht hätten kommen müssen, immerhin hat er es auch alleine geschafft. Levy knufft ihn als Rache für seinen Schlag und meint, dass sie froh ist, dass es ihm gut geht.

    Doch als Mash sich zu Wort meldet, verändert sich der Ausdruck auf Gajeels Gesicht. Er schiebt Levy hinter sich, um sie in Sicherheit zu bringen, bevor er seinen Arm zu einem Schwert werden lässt und dieses auf Mash richtet. Ernst verlangt er Antworten von seinem alten Freund: Road Knight, die Gangster, die ihn attackiert haben... das alles war noch nicht das Ende der Geschichte, oder etwa doch?

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    私 は ガジル お わからない Watashi wa Gajiru o wakaranai
    Englischer Titel
    The Gajeel I don't know
    Deutscher Titel
    Der Gajeel, den ich nicht kenne

Teilen