005: Daybreak

  • 005: Daybreak

    Natsu, Lucy und Happy sind gemeinsam auf dem Weg in Richtung Shirotsume Town, wo sie sich mit dem Klienten treffen wollen, um weitere Details bezüglich des Auftrags zu erhalten, und wie gewohnt geht es Natsu während der Fahrt in der Kutsche mehr schlecht als recht. Währenddessen unterhalten sich Lucy und Happy unter anderem über den Plan Lucy's Sexiness einzusetzen und wie die Belohnung aufgeteilt werden soll.

    In Shirotsume angekommen beschließen Natsu und Happy zunächst etwas essen zu gehen, da Natsu wie er erläutert seine eigenen Flammen nicht essen kann, da das mit einem Stellar-Magier vergleichbar wäre, der seine eigenen Geister isst. Als die beiden beim essen sitzen schockt Lucy sie plötzlich, als sie in einem sexy Dienstmädchen-Outfit auftaucht, da dieser Teil des Plans eigentlich als Scherz gedacht war.

    Nach dem essen geht es schlussendlich zum Auftraggeber, einem gewissen Kirby Melon, der, wie Natsu anmerkt einen „leckeren“ Namen hat. Lucy hingegen scheint misstrauisch zu werden, da sie glaubt den Namen irgendwo schonmal gehört zu haben, genauso wie den Namen der Stadt.

    Anschließend erfährt das Team worum es überhaupt geht: Das Buch „Daybreak“ verbrennen, worauf Natsu erfreut feststellt, dass sie ja dann einfach die gesamte Villa abfackeln könnten. Womit Lucy natürlich ganz und gar nicht einverstanden ist.

    Außerdem erwähnt Melon zur Überraschung aller, dass die Belohnung für den Auftrag nun 2 Millionen statt wie zuvor 200.000 beträgt, er begründet dies damit, dass ihm für die Zerstörung dieses Buchs jeder Preis recht ist.

    Das Team bricht also auf zur Villa des Fürsten, wo postwendend der Plan in Bewegung gesetzt wird – Lucy steht allein vor der Villa um sich als Dienstmädchen zu bewerben und Everlue so zu unterwandern. Dummerweise stellt sich heraus, dass der Baron noch sehr viel perverser ist als vermutet, denn er hat eine eher merkwürdige Vorliebe für Frauen die in den Augen einer jeden anderen Person potthässlich wären, geht dabei sogar so weit die arme Lucy als hässlich zu bezeichnen.

    Nachdem Plan A also gescheitert ist beschließt Natsu auf „Operation T“ zurückzugreifen – natürlich einen Frontal-Angriff! Allerdings nicht ohne Lucy vorher freundlich mitzuteilen, dass sie nutzlos ist.

    Allerdings gibt es noch einen weiteren Grund für die Ablehnung Lucy's – der Baron war auf das Kommen einer weiteren Gilde vorbereitet!

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    DAY BREAK (日の出) "DAY BREAK (Hinode)"
    Englischer Titel
    Daybreak (Sunrise)
    Deutscher Titel
    Daybreak
    Band
    2

Teilen