458: Morgenstern

  • 458: Morgenstern

    Erza hat es geschafft einen schweren Treffer gegen Ajeel gelandet. Dieser ist verwundert, weil es sonst keiner schafft, seine Verteidigung aus Sand zu überwinden, doch Erza hat die perfekten Waffen gefunden, um ihn zu attackieren. Ajeel wird so wütend darüber, dass ein einfacher Fußsoldat es schafft, einen General wie ihn in die Enge zu treiben, dass er die gesamte Stadt in einen Sandsturm einhüllt.

    In diesem Sand fällt es Erza schwer, irgendetwas zu erkennen. Außerdem hat sie kaum eine Chance, etwas gegen Ajeel zu unternehmen, denn er ist eins mit dem Sand und kann sie nun aus jeder Richtung attackieren, ganz wie es ihm beliebt. Und Erza kann nicht einmal die Hilfe ihrer Freunde erwarten, dann dadurch, dass der Sandsturm die ganze Stadt betrifft, sind alle davon eingeschränkt und niemand weiß, welchen Problemen sie gegenübersteht...

    Ajeel fügt ihr schwere Verletzungen zu und würgt sie, bis sie zugibt, dass er ein Gott ist. Doch Erza lässt sich von ihrer Überzeugung nicht abbringen und meint, dass selbst das egal wäre, denn ihre Freunde sind auch bereit, gegen Götter anzutreten. Mit diesen Worten wechselt sie zu einer neuen Rüstung, deren gleißendes Licht durch den Sandstorm hindurch strahlt. Bisca erkennt das Zeichen sofort und feuert auf die Stelle am Himmel, an der das Licht erstrahlt. Damit trifft sie Ajeel, der von Erza in ihrer Nakagami-Rüstung den Gnadenstoß verpasst bekommt. So kann sie den Kampf für sich entscheiden und den Sandstorm auflösen!

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    明星 Myōjō
    Englischer Titel
    Morning Star
    Deutscher Titel
    Morgenstern
    Band
    54

Teilen