199: Lisanna

  • 199: Lisanna

    Lisanna ist aus Edolas mit nach Earthland gekommen und versetzt Natsu und die anderen in Entsetzen. Alle, die schon Mitglieder der Gilde waren, als Lisanna für tot erklärt wurden, können nicht glauben, dass sie nun in Earthland ist und Charle vermutet, dass es wahrscheinlich die Edolas-Version von Lisanna ist. Doch als diese Natsu erblickt ist sie hin und weg und springt ihn sofort an, hat Tränen in den Augen, weil sie endlich den richtigen Natsu, den mit dem sie Happys Ei zusammen ausgebrütet hat, wieder sieht. Auch Happy bleibt nicht von einer stürmischen Umarmung verschont und Lisanna begrüßt auch Gray und Erza, sowie Lucy und Wendy, die sie durch ihre Zeit in Edolas bereits kennt.

    Verwirrt und immer noch geschockt fragt Gray vorsichtig, ob sie wirklich die Lisanna aus Earthland ist... Und Lisanna stimmt zu. Niemand kann es fassen, aber Natsu und Happy sind überglücklich und wollen gleich zu ihr, um ihre „Wiedergeburt“ zu feiern. Erza hält sie allerdings auf, weil sie sich nicht sicher ist, ob man dieser Lisanna vertrauen kann. Immerhin hätte sie vor zwei Jahren auf einer Mission gestorben sein müssen... Doch Lisanna erklärt ihnen, dass sie auf dieser Mission damals nicht gestorben ist. Allerdings war ihr Körper durch eines der unzähligen Anima, die zu der Zeit geöffnet waren, um Magie für Edolas zu gewinnen, in die andere Welt transportiert worden. Als sie dort auf die Edolas-Version von Fairy Tail traf, war sie zuerst verwundert, dass man sie in dieser Welt kannte. Aber sie schloss schnell daraus, dass die Lisanna in Edolas verstorben war... Und nahm ihren Platz ein.

    Sie brachte es nicht übers Herz, Elfman und Mirajane zu beichten, dass sie nicht wirklich ihre Schwester Lisanna war, sondern aus Earthland kam. Deshalb riss sie sich zusammen und versteckte ihre innere Magie, damit sie untertauchen konnte. Jedoch... Vor sechs Tagen waren dann Natsu und Happy in der Edolas-Gilde aufgetaucht, Natsu und Happy aus Earthland... Doch Lisanna konnte ihnen nicht sagen, wer sie war. Jetzt, wo sie zwei ganze Jahr lang in Edolas gelebt hatte, konnte sie Mirajane und Elfman nicht schon wieder verlassen, sie wollte nicht, dass sie schon wieder ihre kleine Schwester verlieren musste... Also beschloss sie, sich zusammen zu reißen und den Rest ihres Lebens in Edolas zu verbringen. Doch als Gerard die Anime umkehrte, wurde auch Lisanna, die immer noch Magie in ihrem Körper trug, angesogen, um diese Welt zu verlassen. In dem Moment, als sie zu leuchten begann, erklärten ihr Mirajane und Elfman, dass sie die ganze Zeit über wussten, dass sie nicht ihre Schwester war, aber es ihr nicht sagen konnten... Doch jetzt sei die Zeit gekommen, um zu gehen. Lisanna solle ihren richtigen Geschwistern dieselbe Liebe entgegenbringen wie ihnen... Das war ihr Wunsch.

    Kurz darauf, nachdem Lisanna ihre Geschichte zu Ende erzählt hatte, taucht die gesamte Gruppe in Magnolia, an der Caldia Kathedrale, auf. Elfman und Mirajane sind noch immer im selben Zustand, wie zu der Zeit, als sie ins Anime gesogen wurden, stehen immer noch vor Lisannas Grab und trauern wegen ihrem vermeintlichen Tod. Genau in diesem Moment kommt Lisanna auf sie zu gerannt, voller Freude, ihre wahren Geschwister wieder zu sehen. Diese können es nicht fassen, Elfman lässt vor Schreck sogar den Schirm fallen, Mirajane stehen die Tränen in den Augen. Doch als Lisanna sie beide umarmt, mit leiser Stimme offenbart, dass sie wieder zu Hause ist... Können Elfman und Mirajane ihre Freude nicht mehr zügeln, lassen ihren Tränen freien Lauf und Mirajane begrüßt ihren kleine Schwester, wie auch jeden aus der Gilde, der von einer Mission zurückkehrt, mit den Worten: „Willkommen zurück.“

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    リサーナ, "Risāna"
    Englischer Titel
    Lisanna
    Deutscher Titel
    Lisanna
    Band
    24

Teilen