429: Code Blue

  • 429: Code Blue

    Nach der Auseinandersetzung mit Avatar wurden Lucy, Happy und Natsu in eine Zelle gesteckt und mit besonderen Ketten gefesselt, die ihre Magie unterdrücken. Während sie immer noch nicht fassen können, was Gray gesagt hat, taucht Goumon auf und erklärt ihnen, dass außer ihm schon alle Mitglieder von Avatar weitergezogen sind, um das Reinigungs-Ritual durchzuführen und nur er noch übrig ist, um sie zu foltern.

    Er hat große Freude daran, seine Foltermethoden im Detail zu erklären und will sie an Lucy demonstrieren, die sich dank der Fesseln nicht wehren kann. Auch Natsu und Happy müssen hilflos mit ansehen, wie Lucy gefoltert werden soll. Als Goumon das Geschrei zu viel wird, nimmt er sich eine Axt und will es mit Lucy gleich beenden, damit er Natsus Willen brechen kann, doch bevor er Lucy etwas antun kann, erstarrt er komplett zu Eis.

    Es ist Gray, der dafür verantwortlich ist. Er zerstört auch die Fesseln und holt dann ein Kommunikationslacrima hervor, mit dem er jemanden anruft. Er meint, dass sie einen Code Blue haben und während des Telefonats verschwinden die schwarzen Markierungen auf seinem Körper, bis er wieder ganz der Alte zu sein scheint. Auch seine Frisur hat er wieder in Ordnung gebracht, sodass man jetzt niemals glauben würde, dass er je ein Mitglied von Avatar war!

    Als er bei seinem Telefonat nicht mehr weiter kommt, wirft er Natsu das Lacrima zu und sagt ihm, dass er es sich ans Ohr halten soll. Verwirrt tut Natsu, wie ihm befohlen wird, nur, um dann eine vertraute Stimme zu hören: Erza!

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    コードブルー Kōdo Burū
    Englischer Titel
    Code Blue
    Deutscher Titel
    Code Blue
    Band
    50

Teilen