004: Der Stellargeist des kleinen Hundes

  • 004: Der Stellargeist des kleinen Hundes

    004_1.pngNachdem der letzte Auftrag erledigt war, hatte Lucy endlich Zeit sich eine Wohnung zu suchen und fand auch eine sehr schöne. Sich kam gerade aus der Dusche, als sie ungebetene Gäste entdeckt. Natsu und Happy. Lucy ist von ihrem Besuch weniger begeistert und das nicht nur, weil sie ihre ganze Wohnung auf den Kopf stellen.

    004_2.pngDa sie aber kein schlechter Gastgeber sein will, dürfen die Zwei noch auf einen Tee bleiben. Weil Lucy keine Beschäftigung einfällt, schlägt Natsu vor, dass sie ihre Stellar Spirits vorstellt. Sie erklärt ihm, dass es goldene und silberne Schlüssel gibt und die Goldenen sehr selten sind, da sie die Sternzeichen darstellen und es somit nur 12 gibt. Die Silbernen hingegen kommen öfter vor. Hierbei fällt ihr ein, dass sie mit dem Schlüssel des kleinen Hundes noch kein Vertrag geschlossen hat. Das trifft sich gut, da sie somit den Beiden zeigen kann, wie sowas von statten geht. Sie öffnet das Tor des kleinen Hundes und ruft Nicola hervor. Natsu hatte jedoch seine Erwartungen sehr hoch gesetzt und war enttäuscht, als der kleine Plue (so nennt Lucy in auch) erscheint. Sie macht mit ihm aus, an welchen Tagen sie ihn rufen darf und an welchen nicht. Auch das ist unspektakulärer als Natsu dachte.

    004_3.pngNatsu unterhält sich mit Plue und kommt zu dem Entschluss, dass Stellar Spirits doch sehr nützlich sind und wären Lucy und Taurus nicht gewesen, hätte die Sache schlimm enden können. Für ihn steht damit fest, Lucy und er müssen ein Team bilden! Lucy ist begeistert und willigt ein. Zufälligerweise hat Natsu auch schon einen Auftrag zur Hand und zeigt ihn ihr. Als sie die Beschreibung liest wird ihr klar, dass Natsu das alles geplant hatte. Es muss ein Buch aus einer Villa geholt werden. Der Haken daran ist, dass der jetzige Besitzer ein Lüstling ist der eine blonde Hausdame sucht! Wiederwillig macht sie sich mit Natsu und Happy auf den Weg.

    Im Gildenhaus macht sich derweil unbehagen breit, als bekannt wird, dass der Auftraggeber die Belohnung von 200.000 J auf 2 Millionen J angehoben hat. Das könnte interessant werden.

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    子犬座の星霊, "Koinuza no seirei"
    Englischer Titel
    The Celestial Spirit of Canis Minor
    Deutscher Titel
    Der Stellargeist des kleinen Hundes
    Band
    1

Teilen