348: Rückkehr des Dämons

  • 348: Rückkehr des Dämons

    Nach dem Sieg über Sylph Labyrinth erzählt Flare Lucy und Wendy von ihrer Kindheit. Sie ist von den Riesen groß gezogen worden, aber sie konnte irgendwann nicht mehr damit leben, dass sie nicht so war wie alle anderen, also ist sie gegangen. Raven Tail hat sie damals aufgenommen und weil sie so weltfremd war, hat sie im Namen dieser Gilde einige schlimme Dinge getan. Doch Lucy und Wendy verzeihen ihr und die drei machen sich auf den Weg zur Ewigen Flamme, um damit vielleicht das Eis zu schmelzen.

    Währenddessen sind Charle und Happy in Deckung gegangen, weil ein merkwürdiges Wesen den Himmel unsicher macht. Zur gleichen Zeit ist Natsu immer noch auf der Suche nach der Stimme, die er gehört hat, während Erza einen hoffnungslosen Kampf gegen Kagura kämpft. Sie kann sich in ihrer kindlichen Gestalt kaum gegen sie wehren, schafft es nicht einmal, die einfachsten Angriffe zu blocken.

    Gray trifft währenddessen auf den Unmenschen, der auch schon Erza und Natsu in Kinder verwandelt hat. Als er wegen dessen monströser Gestalt einen Moment lang zögert, wird auch er in ein Kind verwandelt. Dabei erinnert er sich an die Zerstörung seiner Heimatstadt und den Schrecken von Deliora, weshalb er für einen Moment lang hilflos dem Angriff seines Gegners ausgeliefert ist.

    Als dieser ihn davor warnt, dass er niemals die Tore des Hades durchschreiten soll, klingt in Grays Gedanken eine Stimme wieder. Sie erinnert ihn daran, dass Deliora tot ist und er nun stark sein muss, weil sonst seine Freunde verloren sind. Er kommt wieder zu Sinnen und bedankt sich bei der Stimme... bei Ultear! Mit neuem Mut stellt er sich seinem Feind entgegen und ist wild entschlossen, ihn zu besiegen!

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    悪魔回帰 Akuma Kaiki
    Englischer Titel
    Return of the Demon
    Deutscher Titel
    Rückkehr des Dämons
    Band
    41

Teilen