253: Lasst uns an den Händen halten

  • 253: Lasst uns an den Händen halten

    Makarov, der sich Acknowlogia in den Weg gestellt hat, sammelt alle seine verbleibenden Kräfte, um den Drachen davon abzuhalten, den anderen Gildenmitgliedern zu folgen. Allerdings reicht seine Kraft nicht aus, um gegen den Drachen zu bestehen, doch als er zu Boden geworfen wird, beginnt er zu lächeln. Er denkt sich, dass er sich das erste Mal wie ein richtiger Vater verhalten hat und meint, nun ohne Reue sterben zu können – als plötzlich Natsu am Arm des schwarzen Drachen hinauf klettert und von ihm verlangt, dass er Makarov gehen lässt.

    Auch die anderen Fairies sind umgekehrt, um gegen Acknowlogia zu kämpfen, weil keiner von ihnen mit dem Gedanken leben könnte, dass Makarov für sie sein Leben gibt. Laxus erklärt seinem Großvater, dass er zwar gegen so einen sinnlosen Kampf war, aber Makarovs Kinder nun einmal nicht anders können – das ist eben Fairy Tail.

    Während des Kampfes sieht man eine feenhafte Gestalt in der Ferne, die den Kampf der Gilde lächelnd zur Kenntnis nimmt und die Hände betend zusammenlegt. Doch trotz ihrer ganzen Anstrengungen sind sie nicht stark genug, sodass sich Acknowlogia in den Himmel erhebt und zu einem vernichtenden Angriff ansetzt. Die Fairies wollen trotzdem nicht aufgeben und formen einen Kreis, indem sich alle an den Händen anfassen, um ihre magische Energie zu vereinen. Mit dem Gedanken, dass sie gemeinsam zu Fairy Tail zurückkehren werden, legen sie all ihre Hoffnung in ihre gemeinsame Kraft.

    Acknowlogias Angriff trifft nun Tenroujima und zerstört die Insel vollkommen. Die Ratsmitglieder um Laharl und Doranbalt, Meldy und Ultear und auch Zeref sehen alle, teils geschockt, teils von Trauer erfasst, zu, wie die Insel komplett ausgelöscht wird und der schwarze Drache wieder verschwindet. Man erfährt, dass die Gewässer um die Insel herum noch ein halbes Jahr lang abgesucht wurden, aber keine Überlebenden gefunden wurden. Seit diesem Tag sind nun bereits sieben Jahre vergangen und in einer Hafenstadt steht ein Junge, der aufs Meer hinaus blickt und auf seiner Schulter das Symbol von Fairy Tail trägt - doch was ist mit den anderen passiert...?

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    手をつなごう "Te o Tsunagou"
    Englischer Titel
    Let's join hands
    Deutscher Titel
    Lasst uns an den Händen halten
    Band
    30

Teilen