177: Fliege! Zu deinen Freunden!

  • 177: Fliege! Zu deinen Freunden!

    177_1.pngHappy kann nicht glauben was er gerade gehört hat. Es kann einfach nicht sein, dass er und Charle zu diesen überhelblichen Exceed gehören und ihre Gefühle für ihre Freunde von ihnen gesteuert wurden. Er ist sich sicher, dass seine Freundschaft mit Natsu echt ist und es seine eigenen Gefühle sind. Er schnappt sich Charle und rennt aus dem Gebäude um die Earth-Fairies zu retten. Nadi und Nichiya sehen die als Verrat an und hetzen die königliche Garde auf sie. Auf der Flucht vor der Garde verstecken sich die Zwei in einem Heuwagen. Mit Erfolg, denn die Ritter rennen an ihnen vorbei. Doch plötzlich kommt der Wagen ins rollen und fährt einen Abhang hinunter aus der Stadt heraus. Während der rasanten Fahrt wäre Charle beinahe rausgefallen, Happy bekam sie aber noch zu greifen und hielt sie fest.

    177_2.pngDer Wagen rollt einen kleinen Abhang hinunter und die Zwei plumsen auf ein Feld. Sie befinden sich nun am Rande der Stadt und erkennen, dass Extalia wie eine Insel in der Luft schwebt. Direkt Gegenüber, ebenfalls auf einer schwebenen Insel, befindet sich ein riesiger Lacrima. Groß genug um ganz Fairy Tail in sich zu tragen. Unter den Inseln ist die Hauptstadt Edolas. Plötzlich taucht hinter ihnen ein älterer Herr (Kater) auf und erkennt in Happy und Charle sofort die Rebellen. Er befiehlt, dass die beiden sofort von seinem Feld verschwinden sollen und stürzt sich mit seiner Hacke auf Happy. Verängstigt durch den plötzlichen Angriff beginnt Happy zu rennen und erkennt oberhalb des Abhangs, auf einer Straße ein paar Soldaten die nach ihnen suchen. Erneut fuchtelt der Bauer mit seiner Hacke herum und schreit sie sollen von sein Feld verschwinden ... und in sein Haus gehen.

    177_3.pngDiesem Kater sollte man lieber nicht wiedersprechen und kurze Zeit später sitzen Happy und Charle an einem Esstisch und bekommen von des Bauers Frau Fisch serviert. Nachdem sie ihre Geschichte erzählt haben, erklärt die Katzendame, dass ihr Haus und Feld nicht zu den Exceed gehören. Die Zwei wurden vor langer Zeit aus Extalia verbannt. Nachdem sie sich weiteren Befehlen des Hausherren unterziehen mussten, findet man Happy und Charle auf der Veranda des Hauses wieder. Die Katzendame tritt dazu und merkt an, dass ihre Namen sehr schön sind und fragt wer ihnen die gegeben hat. Happy erklärt, dass sie ihre Namen von ihren Freunden bekommen haben und das ihre Freunde in der Hauptstadt gefangen gehalten werden und sie sie retten wollen. Im Gegensatz zu anderen Exceed, finde die Katzendame es nicht ungewöhnlich Menschen retten zu wollen, da es immerhin ihre Freunde sind. Es ist egal, ob Mensch oder Exceed, da Freundschaft mehr wiegt als die Rasse und Gefühle bei jeder Art gleich sind. Doch Charle ist sich nicht sicher ob ihre Gefühle wirklich ihr eigenen sind. Happy ist davon aber überzeugt! Die Katzendame merkt, dass Charle sich zurzeit verloren fühlt, aber sie ist sich sicher, das sich das wieder ändern wird. Immerhin hat sie ja so einen wundervollen Ritter bei sich (sie meint Happy). Irgendwann wird sich auch in der lage sein ihr Herz zu finden und dann dem Gefühl der Freundschaft vertrauen.

    177_4.pngCharle muntert die Aussage der Katzendame auf und sie sagt, dass die Dame anders ist als die anderen Exceed, da sie sich nicht über den Menschen stellt. Die Katzendame entgegnet, dass sie früher auch so gedacht hat, allerdings wundern ihre Kinder von der Königin genommen und somit änderte sich ihre Denkweise. Zur Ausführung des "Dragon Slayer Ermordungs Plan" wurden 100 Eier gebraucht, die zur Erde geschickt werden sollten und somit wurden auch ihre Kinder an die Königin übergeben. Die Katzendame merkte dann, dass sie keine Götter oder Engel sind, sondern Eltern. Sie waren gegen diesen Plan und wurden daraufhin verbannt.

    Da taucht der Hausherr wieder auf, sagt sie solle aufhören davon zu reden und befiehlt Happy nicht so ein Gesicht zu ziehen, happy zu sein und gefälligst zu verschwinden. Happy gibt ihm recht. Sein Kampfgeist ist geweckt und sie müssen sofort aufbrechen um die anderen zu retten! Dann sagt der Hausherr etwas sehr entscheidenes, wer vor Angst schlottert, kann nichts erreichen!

    177_5.pngHappy und Charle bedanken sich für die Gastfreundschaft und brechen auf. Sie haben beide verstanden was der alte Kater ihnen damit sagen sollen. Sie müssen ihre Angst und Sorge ablegen, vorwärts blicken und ihre Herzen öffnen. Dann können sie, als einzige Wesen die Magie in ihren Körpern halten können, diese auch nutzen und fliegen. So springen sie vom Rand der Stadt und spreizen ihre Flügel.

    177_6.pngDer Hausherr und die Katzendame schauen ihnen noch hinterher und sie merkt an, das Happy genauso ausschieht wie er, wenn er fliegt. Die Katzendame überlegt ob Charle vielleicht seine Freundin ist. Beide sind in Tränen aufgelöst vor Freude Happy zu sehen und stolz darauf, dass er zu einem liebenswürdigen jungen Mann herrangewachsen ist, dem seine Freunde am Herzen liegen.

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    飛べ! 友のもとに!, "Tobe! Tomo no Moto ni!"
    Englischer Titel
    Fly! To your Friends!
    Deutscher Titel
    Fliege! Zu deinen Freunden!
    Band
    21

Teilen