• Touran

    touran1.pngtouran2.pngtouran3.png

    Rasse: Monster
    Spezies: Golem
    Kopfgeld: 2.000.000 J
    Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 1

    Info:
    Touran kann Sand frei nach ihrem Willen kontrollieren. Ihr Körper besteht auch aus Sand. Sie kann den Sand benutzen, um selbst zu kämpfen oder ihre Kameraden mithilfe einer aus Sand geformten Harfe zu helfen.

    Beschreibung:
    Touran gehört ebenfalls zur Gruppe der „Black Airs“. Sie gehört zur Golem-Spezies, hat ein reines Herz und ist sorglos. Ihr Vater war ebenfalls ein Golem-Monster, ihre Mutter jedoch war ein Mensch. Die Golem-Monster haben Angst vor dem Regen, weil sie durch den Regen sterben, doch aufgrund ihrer menschlichen Mutter ist der Regen für Touran nicht schädlich.

    Touran half den Anderen als sie Joba befreien wollten. An ihrem Geburtstag wurde sie von den Vargan Brüdern gefangen genommen und sollte als Lockvogel dienen, damit diese die anderen Mitglieder von „Black Airs“ fangen könnten. Jedoch gelang es Aki, sie zu befreien.

    Als die Gruppe durch einen Wald ging, trafen sie auf eine Fee namens Kiyo, die sie zu einer Versammlung brachte. Dort sprach Bacon zu den anderen Monstern und rief sie zur Rebellion auf. Aki brach versehentlich die Flagge, daraufhin liefen die Rebellen auf sie los. Kiyo versetzte Aki und seine Freunde mittels Pollen in einen Schlaf und sperrte sie in eine Zelle ein. Jenny, Kiyos Tochter, befreite sie jedoch und schließlich kämpfte die „Black Airs“ gegen Bacon und die Rebellen, um den Angriff auf eine Stadt der Menschen zu verhindern. Touran hörte auch, wie Bacon Mamii erzählte, dass Garelf nach Aki gesucht hatte.

    Als Garelf plötzlich in Baslayan, einer Stadt der Menschen, auftauchte und bei der anschließenden Begegnung betonte, dass er noch eine Angelegenheit mit Aki zu klären hatte, kam es zum Kampf zwischen Garelf und Mamii. Als das 3-köpfige Monster Mamii gerade das zweite Auge herausnehmen wollte, wurde es von James aufgehalten. Kurz danach trafen auch Touran und Aki ein und Aki knüpfte sich Garelf alleine vor.

    Als Menschen das Ryuuto Labyrinth betraten, um auf Schatzsuche zu gehen, kämpften Touran, Mamii, James und Aki gegen diese und schlugen sie in die Flucht. Später trafen sie auf Selshu, der auf dem Wasser trieb. Bei den „Black Airs“ Zuhause angekommen, sprach Selshu von den Helden, die er suchte, was Akis Interesse weckte. Anschließend stellte sich heraus, dass er nach der „Black Airs“-Gruppe suchte. Der Prinz von Doliogram brauchte Hilfe, um seine Einwohner aus den Händen der Tri Command zu befreien. Selshu ritt zusammen mit den anderen zum Höllentor, wo der Zerberus Pochi das Tor bewachte. Als Aki sich einmischte, um mitzuspielen, flogen sie auf. Daraufhin bekämpfte er in seiner Seelenform den Höllentorwächter und schließlich konnten sie die Hölle betreten.

    In der Hölle wurden sie sogleich von der Tri Command empfangen. Nachdem Frank Mamii mit einem Gefäß eingefangen hatte, griff Aki diesen an und wurde von dessen Dynamit außer Gefecht gesetzt. Touran beschützte Selshu und baute diesem danach eine Treppe aus Sand, damit er Frank mit seinem Schwert treffen konnte. Zusammen mit Selshu und Aki gelang es ihr, das Skelett zu besiegen.

    Als sie an Bellze Aufenthaltsort ankamen, waren Kiriko und Gaina auch bereits besiegt. Dort kämpften sie anschließend gegen den Seelenfresser Bellze. Aki gelang es zuerst nicht, es mit Bellze aufzunehmen. Doch dann verpasste Selshu Bellze einen Schwerthieb und schließlich gelang es Aki, nachdem Touran, Mamii, Joba und James ihm ihre Seelen als Kraftschub zur Verfügung stellten, Bellze zu erledigen.

    Selshu veranstaltete eine Zeremonie, wo er sich bei den „Black Airs“-Mitgliedern dafür bedankte, dass sie die Einwohner von Doliogram geretten haben.

    Kapitelinformationen

    Rasse
    Monster

Teilen