015: Feen im Wand

  • 015: Feen im Wand

    Makarov unterhält sich im Konferenzhaus der Liga der Gildenmeister der verschiedenen Landstriche mit Bob, dem Gildenmeister von Blue Pegasus und Goldmine, dem Gildenmeister von Quatro Cerberos, über seine Gilde. Goldmine meint, dass sich einige Ratsmitglieder fragen, wann Fairy Tail eine ganze Stadt plattmacht, wobei Makarov antwortet, dass nur Lucys Brüsten Leute plattmachen, aber nicht seine Gilde. In dem Moment erreicht ihn ein magischer Brief von Mirajane, in dem sie hocherfreut erzählt, dass Erza, Natsu, Gray, Lucy und Happy ein Team gebildet haben und dies wahrscheinlich das bisher stärkste Team von Fairy Tail ist. Makarov kippt daraufhin um und hofft, dass die Fünf bis zum nächsten Tag wirklich keine Stadt zerstören.

    Erza tritt vor den Bahnhof Oshibama und teilt den Bewohnern per Megaphon mit, dass der Bahnhof von dunklen Magiern besetzt wurde und diese beabsichtigen einen Zauber einzusetzen um alle zu töten. Durch diese Information geraten alle Bürger in Panik und um Erza kommt ein starker Sturm auf, der den kompletten Bahnhof einhüllt. Erigol taucht vor Erza auf und greift sie an, sodass sie hinter die Windbarriere geschleudert. Sie versucht wieder auf die andere Seite zu Erigol zu kommen, aber sie erleidet nur noch mehr Verletzungen, gibt auf und Erigol verschwindet.

    Gray erfährt währenddessen, dass Eisenwald alle auf ihren Weg zum Ziel töten werden und greift als erstes die Sendeanlage an. Es entwickelt sich ein Kampf zwischen ihm und Leyul und Gray erfährt, dass Eisenwald durch diese Aktion versucht den Bahnverkehr bis Clover zu stoppen, da nur dieser Weg dorthin führt. Gray erinnert sich, dass dort die Konferenz der Gildenmeister stattfindet, wird nun richtig sauer und hüllt seinen Gegner in Eis ein.

    Kapitelinformationen

    Original Titel
    妖精たちは風の中 Yōsei-tachi wa Kaze no Naka
    Englischer Titel
    Fairies in the Wind
    Deutscher Titel
    Feen im Wand
    Band
    3

Teilen