Kapitel 527
Rakheid bettelt um sein Leben und kriecht unter Schmerzen auf Zeref zu, den er immer wieder Vater nennt. Doch Zeref tritt ihn ... [more?]
Episode 277
Nachdem er mit seinem Auftritt die Großen Spiele durcheinander gebracht und Domus Flau beinahe zerstört hat, findet sich Natsu vor der  ... [more?]
Nächster Band

#50 28.03.2017

#61 18.05.2017

R-System

Die Abkürzung R-System steht für "Revive System", zu deutsch etwa Wiederbelebungs- oder Auferstehungssystem. Es bestand ursprünglich aus sieben bekannten Türmen und der Bau wurde acht Jahre vor Storybeginn auf einer Insel vor der Küste von Kaleum begonnen. Ein Kult von Magiern, die die dunkle Magie anbeteten, haben acht Jahre vor Storybeginn beschlossen, das R-System zu erbauen. Das R-System dient dazu, den brutalsten und grausamsten dunklen Magier in der Geschichte der Welt wiederzubeleben, dieser Magier heißt Zeref. Sie wollten die unsterbliche Seele des Magiers in einem neuen Körper einbringen und ihm somit zu neuem Leben verhelfen.

Geschichte

Da die Regierung den Bau des R-Systems nicht gefördert hat, haben sich die dunklen Magier die Sklaverei zunutze gemacht, um das System zu erbauen. Sie nahmen Menschen aus allen Ländern gefangen und zwangen diese mit Hilfe von Foltereien die Türme zu erbauen. Es dauerte nicht lange, da bekam der Magierrat Wind davon und stoppte den Bau, auch zerstörten sie alle Türme. Wie sie aber nicht wussten, gab es noch einen 8. Turm, dessen Bau weiterhin fortlief. Unter den Sklaven dieses Unternehmens fanden sich auch Erza Scarlet und Gérard Fernandez, sowie deren Freunde Shou, Miriana, Wally und Simon wieder. Damals waren sie noch Kinder und litten unter den furchtbaren Bedingungen, die ihnen gegeben waren. Gehorchten sie nicht wie ihre Peiniger es verlangten, wurden sie mit Folter oder Essensentzug bestraft. Auch wurde ihn keine Kleidung gegeben und sie wurden wie Abschaum behandelt.

Nach einem Fluchtversuch der Kinder wird Gérard in der Folterkammer mit Peitschenhieben bestraft und ist so von Hass zerfressen, dass er sienen Glauben verliert. In diesem Zustand kann der dort verweilende Geist des dunklen Magiers Zeref Besitz von Gérard's Seele ergreifen und ihn so manipulieren, dass er die Peiniger tötet, die Sklaven (außer Erza) bei sich behält und den von nun an heißenden Tower of Paradise weiterbaut. Nach acht Jahren ist er fertiggestellt und das Projekt von Zeref's Wiederbelebung kann beginnen.

Funktionsablauf

1. Aktivierung
Der Turm wird durch etliche Millionen an Magieladungen aktiviert. Da es einem Magier gar unmöglich ist, so viel Magie von selbst aufzubringen, wird der Sattelit Etherion dafür benutzt. Durch die Ladung von magie mitten auf dem Turm sprengt die äußere Hülle ab und das Innenleben des Turmes kommt zum vorschein, pures Lacryma.

2. Wiederbelebung
Nun wird ein Opfer gebraucht, welches dann in das aufgeladene Lacryma hineingeleitet wird. So kann sich Zeref's Seele dessen Körper annehmen und sich mit ihm verbinden um wiederbelebt zu werden. Zere'f Seele wird also von da an in dem geopferten Körper leben.

Etherion

Etherion ist die Geheimwaffe das Magic Councils. Ein Sattelit, der einen magischen Strahl mit unglaublicher Zerstörungskraft auf das Ziel schießt und somit sogar ein ganzes Land auf einmal dem Erdboden gleich machen kann. Er kann nur durch die Mitglieder des Magic Councils aktiviert werden und sobald er scharf ist, kann der Vorgang nichtmehr abgebrochen werden. Seine Aktivierung dauert 30 Minuten, danach wird er über die entsprechende Position geleitet und der magische Strahl wird direkt auf das Ziel darunter abgefeuert.